Schulungssituation in einem unserer Seminarräume. In einer typischen Seminarsituation sieht man von hinten auf die Seminarteilnehmer und erkennt im ganzen rechten Bildteil in einen modernen TFT-Monitor das Programm „Adobe Photoshop“, ersichtlich an der oberen Menüleiste, womit gerade ein Landschaftsaufnahme mit einem See bearbeitet wird.Im Hintergrund ist das dazugehörige Beamer-Bild mit den notwendigen Erläuterungen des Dozenten verschwommen sichtbar.

Fotografie

Inhalte veranschaulichen und Emotionen wecken

 Technik alleine macht vielleicht ein perfekt belichtetes Bild aber keine fesselnde und inspirierende Inszenierung.

In unsere Seminaren für  Fotografen, Journalisten, Unternehmen und ambitionierte Amateure reizt es uns, die scheinbar nüchternen Themen der Technik durch ungewöhnliche Blickwinkel zu emotionalisieren und das Zusammenspiel zwischen Menschen und Technik oder Menschen im Unternehmen zu inszenieren.

Unsere Seminare führen von der theoretischen Grundlagenvermittlung für Amateure bis zur praktischen Erforschung experimenteller und subjektiver Fotografie für Fotoprofis.

Die Basis für das fotografische Denken und Handeln ist das Lichtverhältnis. Nicht umsonst heißt Fotografie übersetzt: Lichtmalerei.

Deshalb sind die Regeln des Lichts, die eng mit dem Sehvermögen unseres Auges zusammen hängen, eine wichtige Grundlage.

Hierzu bieten unterschiedlichste Seminare und Workshops an wie z.B.:

  • Theorie rund um Bildverständnis, digitale Fotografie, Licht, Lichttechnik u.v.m.
  • Produktvisualisierung mit

Produktfotografie
Porträtfotografie
Industriefotografie
Makrofotografie
Werbe- und Katalogfotografie

  • Unternehmensfotografie und Mitarbeiter-Inszenierung