Ändern statt Ärgern

452,20-2.951,20
452,20-2.951,20

Mit Ärger konstruktiv umgehen können, um den Verlauf von Begegnungen positiv beeinflussen zu können.

Dauer

1 Tag (8 Unterrichtsstunden)

Auswahl zurücksetzen

SKU: AendernSpezial1-1

Beschreibung

Ändern statt Ärgern

Zu diesen Prozessoptimierungsseminaren gehören:

  • Ändern statt ärgern – konstruktiver Umgang mit seinem Ärger, um den Verlauf von Begegnungen positiv beeinflussen zu können.   
  • Arbeitsprozesse optimieren – Optimierung und Analyse von Arbeitsabläufen mittels Methoden und Techniken für die erfolgreiche Prozessgestaltung.
  • Arbeitstechniken – Kennenlernen unterschiedlicher Lern- und Arbeitstechniken, um unwichtige Informationen zu eliminieren und dadurch den Lern- / Arbeitsstress zu verringern.   
  • Grundlagen des Selbst-, Zeit- und Stressmanagements – Mit geeignetem Selbst- und Zeitmanagement weniger Stress haben.
  • Nein sagen können – Wie sagt man „Nein“ ohne dem Gegenüber vor den Kopf zu stoßen?
  • Stressmanagement – Erlernen von kreativen Methoden zur Stressvermeidung und zum Stressabbau, um die eigenen Verhaltensmuster im Stress zu erkennen und zu reflektieren, damit Stress positiv genutzt werden kann.
  • Zeitmanagement – Den Faktor Zeit in geordnete Bahnen lenken und die äußeren Anforderungen entsprechend anpassen, um mit dem weniger Stress und Hektik Zeit für Wesentliches zu haben.
  • Mind Mapping – eine alt bewährte und vielseits angewandte Arbeitsmethode, die Übersicht in komplexe Sachverhalte
    bringt.
       
  • Voraussetzungen

    Zielgruppe: Mitarbeiter, die sich nicht mehr ärgern (lassen) wollen.

    Unterrichtszeit

    von 9:00 bis 16:30 Uhr

    Inhalt

    Erlernen unterschiedlicher Techniken zur bewussten Steuerung der Gefühle * Strategien und Methoden für eine souveräne Grundeinstellung für die emotionale Stabilität durch Besonnenheit bei Anfeindungen und Konflikten sorgen * Bedenken der logischen Konsequenz was das Gesagte erzeugt * Frustpotenziale eliminieren * Umgang mit Emotionen.

    Praktische Übungen helfen, das Erlernte direkt in die Praxis umzusetzen.

    Methoden: Kurze Trainer-Inputs, Kleingruppenarbeit, Rollenspiele und Übungen und Erfahrungsaustausch.